Wandel der Küchentechnik

Hallo liebe Blogleser,

Heute möchte ich euch von meinen Erfahrungen bezüglich des Wandels der Küchentechnik berichten. Ein weiteres Beispiel, dass der Wandel der Zeit und durch den stetigen Fortschritt der Technik nichts bleibt wie es mal war. Anfang des Jahres besuchte ich die IMM in Köln, dies ist eine internationale Einrichtungsmesse, dort ging es natürlich auch viel um das Thema Küchentechnik. Es ist unglaublich was der Fortschritt der Technik alles ermöglicht. Von schlauen Backöfen, welche erkennen welches Gericht im Ofen ist und die Programme automatisch anpassen bis hin zu kompletten Smart-Kitchen. Da ich generell Technik begeistert bin, interessiert mich auch die Küchentechnik. Dort ist bereits fast so viel Elektronik vor zu finden wie in einem modernen Auto. Das Thema Smart Homes findet immer mehr Anschluss und liefert somit auch eine wachsende Branche, dies lassen sich die Küchenbauer natürlich nicht entgehen. Hier ein kleines Video zur Erklärung eines Smart Homes: https://www.youtube.com/watch?v=i73n-LTXPIM

Ich befasste mich in den letzten Jahren kaum mit dem Thema, warum auch, man kommt ja meistens mit den herkömmlichen Gerätschaften zurecht. Aber als ich auf der Messe war, fielen mir beinahe die Augen aus. Ich kann es euch nur raten auch mal eine solche Messe zu besuchen. Letztendlich entschloss ich mich, eine Pastamaschine zu kaufen.  Wir essen liebend gerne jegliche Nudelgerichte, deshalb war das eine fantastische Investition. Selbstgemachte, frische Nudeln, schmecken ja bekanntlich am besten. Aber Warum ist eine solche Pastamaschine nennenswert. Ganz einfach, es ist keine herkömmliche manuelle Maschine, sondern eine moderne elektrische, welche ich hier gefunden habe: Pastamaschine. Diese spart uns immens viel Zeit und macht den Vorgang kinderleicht. Natürlich muss der Teig die richtige Konsistenz haben, da sonst alles verklebt oder bröckelt und das will erst mal gekonnt sein.

elektrische Pastamaschine

Wo der Wandel noch deutlicher zu erkennen ist, ist in der Gastronomie. Dort werden wahnsinnige Fortschritte gemacht, da die Vorgänge optimiert werden können und somit der Gast zum Beispiel noch schneller sein Gericht serviert bekommt und alleine der Garvorgang beschleunigt oder sogar verbessert wird. Die Zeit ist das wichtigste was wir haben, damit auch das kostbarste. Wir haben immer weniger Zeit heutzutage, wenn man durch einige schlaue Küchengeräte Zeit sparen kann, dann ist das meiner Meinung nach ein großer Fortschritt und ein großer Gewinn. Wieder ein Mal der Technik zu verdanken. Ich habe nun für mich festgestellt, dass ich nach und nach meine herkömmliche Küche aufrüsten möchte. Sodass meine Frau und ich Zeit sparen können und wir die Zeit besser in unsere Leidenschaft investieren dürfen.

Beispiel: Gemüsenudeln

Nicht nur der Zeit Faktor ist ein ausschlaggebender Punkt für uns, sondern können wir auch gesünder kochen. Wie ich in meinem letzten Beitrag erwähnte, konzentriere ich mich auf eine gesündere Lebensweise. Durch unsere elektrische Pastamaschine können wir nun kurzerhand, super leckere und super gesunde Gemüsenudeln zubereiten. Im Prinzip derselbe Vorgang jedoch mit Mehl aus Kichererbsen, roten Linsen, oder Sojasprossen.

Im Endeffekt kann ich euch nur ans Herz legen, euch mal etwas näher mit dem Thema auseinander zu setzen. Es dürfte für jeden interessant sein, entweder um selber Zeit zu sparen oder noch raffinierter zu kochen oder einfach um Inspiration zu gewinnen. Die IMM in Köln findet jedes Jahr vom 15.01.-22.01. statt. Dort geht es natürlich nicht nur um Küchentechnik, sondern generell um die Einrichtung, und jedes Jahr wird die Einrichtung ebenfalls ein Stück weiter digitalisiert. Ich habe dort super Erfahrungen gemacht, durfte eine Menge an Inspiration mitnehmen und konnte mein Heim schon optimieren. Hier der Link zur Homepage der Messe: http://www.imm-cologne.de/imm/die-messe/index.php

Bleibt immer schön interessiert! Bis bald, euer Peter.

Pickup-Kran

Hallo liebe Blogleser und Leserinnen,

Pickup Kran

Wie schon angekündigt stelle ich euch bald mein besonderes Projekt vor. Jetzt möchte ich euch jedoch noch etwas vorstellen, was mir bei meinem Projekt enorm geholfen hat. Ein Pickup-Kran, dieser hat sehr viele Einsatzmöglichkeiten, aber dazu später mehr. Wie komme ich dazu, einen Pickup-Kran zu benötigen. Ich wohne mit meiner Frau ziemlich ländlich, das heißt, es gibt viele Feld- und Waldwege und wir wohnen außerdem auf einem Berg der im Winter nicht geräumt wird. Zu dem heizen wir mit Holz und ich muss daher öfter in den Wald, Brennholz besorgen. Also haben wir uns einen Pickup angeschafft, dieser bringt uns auch bei Schnee dank des Allradantriebs sicher nach Hause. Außerdem muss ich auch bei schlechten Wetterverhältnissen in den Wald und auch wieder raus kommen. Ich habe damals bereits den Unimog des Försters bewundert, da dieser sogar einen Kran verbaut hat und damit problemlos große Stämme aufladen konnte. Ein benachbarter Freund benötigt manchmal meine Hilfe, da er teilweise auch mit Holz heizt. Also habe ich mich entschlossen so einen Kran auch an meinem Pickup zu montieren. Wir fahren einen roten Ford Ranger, er hat uns noch nie im Stich gelassen, das Fahrzeug haben wir damals in der Nähe von Frankfurt am Main erworben. Dies ist die Seite, der Ford Händler ist nur zu empfehlen:“https://www.ford-koegler.de/de/startseite„.

So ein Kran hat mehrere Vorteile, da die elektrische Seilwinde vielseitig einsetzbar ist. Aber bevor ich mich für einen Pickup Kran entschied, erkundigte ich mich natürlich gründlich da ich hohe Ansprüche stelle. Ich erfuhr worauf ich achten sollte und als ich einen Kran mit geeigneter Seilwinde mit passendem Kabel fand entschied ich mich für den Kauf. Das montieren war leichter als gedacht, man findet auch anschauliche Videos für den Aufbau eines solchen Krans. Hier mal ein Video für die Veranschaulichung eines solchen Krans: „https://www.youtube.com/watch?v=OdZWfk1nOv0„. Wie in dem Video zu sehen ist, kann man den Kran auch sehr praktisch einklappen um wie gewohnt zu fahren. Als ich meinem Nachbar von meiner neuen Errungenschaft erzählte, freute er sich schon richtig auf den ersten Einsatz. Denn Holz kann sehr schwer sein, und somit war es bisher sehr kräftezehrend die Pickups zu beladen. Dies sollte sich nun ändern.

Als nun der Tag des ersten Einsatzes gekommen war, kam bei mir ebenfalls Vorfreude auf und ich konnte es kaum abwarten den Kran endlich einsetzen zu können. Wir fuhren also in den Wald, wo wir auf den Förster trafen der uns die Bäume zeigte. Der Förster beglückwünschte mich zu meinem Kran und meinte ebenfalls, dass es eine gute Entscheidung war. Wir sägten die Stämme in passende Stücke und fingen an zu beladen. Dank des Krans konnten wir auch größere Stücke als sonst transportieren. Die Bedienung des Krans ist ein Kinderspiel, und die Kraft reichte ebenfalls völlig aus. So entspannt war das Holz holen noch nie.

Ford Ranger

Letztendlich lässt sich sagen, es war mal wieder ein voller Erfolg! Der Kran ist natürlich nicht nur zu Holzarbeiten zu gebrauchen, man kann sich dank der Seilwinde auch aus Schlamm- oder Schneelöchern befreien. Außerdem kann ich nun mein Quad ohne Rampe verladen, was wiederum Zeit einspart. Außerdem kann ich das Quad überall absetzen, also Vorteile ohne Ende. Also es kommt drauf an, ob man regelmäßig schwere Dinge transportieren muss, oder ob man generell Gefahr läuft in sumpfigem Boden stecken zu bleiben. Aber folglich hat ein Pickup-Kran sehr viele Einsatzmöglichkeiten und kann theoretisch jedem Pickup Besitzer eine große Hilfe sein. So sieht unser Pickup inzwischen aus (Siehe Bild links).

Bleibt gespannt, bis bald. Euer Peter